Karnevalsvereinigung

Karneval ist längst zu einer Tradition in Thülen geworden. Alle Vereine des Dorfes, Männer wie Frauen, gehören der Thülener Karnevalsvereinigung an, die auf Anregung von "Spatz" Kemmerling ins Leben gerufen wurde. Bei dem alljährlichen fröhlichen Umzug zu Rosenmontag baut jeder Dorfverein, so auch die Thülener Schützenbruderschaft, einen Karnevalswagen.

Nach 22-jähriger Pause ist es der Kath. Landjugendbewegung unter der Leitung von Bruchmeiers Johannes zu verdanken, daß Thülen ab 1973 wieder einen Karnevalsumzug hat. Die KLJB baute sechs Wagen auf Leikopp's Deele und bei August Vonnahme. Auf einem Wagen saßen »The Tramps« aus Rösenbeck und sorgten für die musikalische Umrahmung des Umzuges. Auf einem anderen spielte Spatz auf seinem Akkordeon.

Das Erfreuliche bei allem: die Mädchen und Frauen beteiligen sich an diesen, im Dorf so liebenswürdig gewordenen Aktionen. Kein Wunder, dass am Rosenmontag so viele Schaulustige an den Straßenrändern stehen und dem fröhlichen Treiben zujubeln. Thülens Rosenmontagszug ist eben immer "Spitze".

Jeder Dorfverein übernimmt abwechselnd alle zwei Jahre die Organisation zu den Karnevalstagen. Das hat sich so eingebürgert und hat immer einen guten Klang.

Das Aussergewöhnliche bei allem: Seit dem Jahr 1975 ist der Schützenkönig auch der Karnevalsprinz! So hat man 1975 Franz Witteler zum Prinzen proklamiert. Und seit dem Jahre 1981 ist das Thülener Königspaar sogleich das Prinzenpaar während der Karnevalssaison.

© 2020 thuelen.org    Impressum   Datenschutzerklärung   Kontakt